Newsletter Abonnieren

Endlose Listen mit Aufzählungspunkten sind extrem gute Einschlaf-Hilfen! 

Warum?
Weil sie optisch alle einander sehr ähnlich sind und damit den Gehirnen deines Publikums suggerieren, dass da nie was Neues kommt …  
Ergebnis: dein Publikum driftet ab und kann nicht bei deiner Sache bleiben.

Bessere Folien ohne Aufzählungspunkte

In dieser Episode erzählt PC’L Anna, wie es besser geht. Anna lernt, wie sie zum Beispiel mit SmartArt-Grafiken richtig gute Slides mit Aussage und Aufweckfunktion für ihr Publikum bauen kann (völlig unabhängig von ihrem weniger ausgeprägten grafischen Talent).

Außerdem erläutert PC’L, wieso es überhaupt dazu kommt, dass so viele Folien mit diesen einschläfernden Aufzählungspunkten gestaltet werden. Denn wenn dir bewusst wird, warum du etwas Blödes machst, dann kannst du ganz einfach damit beginnen, es zu unterlassen …

Viel Spaß beim Hören!

Credits

Episoden-Bild: Lance Anderson, Unsplash.

Unsere Portrait-Fotos: Nina Grützmacher.

Podcast-Postproduktion, Januar bis Juli 2021: Dirk Kuckertz, Tonwerk Eschweiler.

Musik, ab 31.12.2020: „Funky Illusion“ von Pavlo Butorin (PremiumBeat),
bis 17.12.2020: „Endless Possibilities“ von Peter McIsaac Music (PremiumBeat).

Vernetze dich mit uns!

LinkedIn-Profil von Anna Momber-Heers.

LinkedIn-Profil von Peter Claus Lamprecht.

X