Suche
  • Anna Momber-Heers (0152) 266 44 888
  • Peter Claus Lamprecht (040) 3287 1365
Suche Menü
Immer 150 Prozent? Warum Perfektionismus nicht Perfektion ist

EP050 Stimmt das? Ich muss immer 150 Prozent geben!

Das ist heute PC’Ls „Schicksalsepisode“, denn es geht um Perfektionismus. Um den Zwang, sich zu 150 Prozent vorzubereiten, also immer super-perfekt zu sein und immer nach Check-Liste vorzugehen.

Als sich PC’L früher hauptsächlich um die technische Planung und um die technische Betreuung von Veranstaltungen gekümmert hat, war diese Eigenschaft hilfreich: Seine akribische Vorbereitung versetzte ihn in die Lage, bei Pannen oder Ausfällen immer noch einen Plan B oder sogar einen Plan C in der Hinterhand zu haben. Damit hat er sich in der Szene einen Namen gemacht: „Wenn PC’L das macht, dann klappt das. Garantiert!“

Bei der Vorbereitung von Präsentationen und Workshops ist Perfektionismus jedoch oft kontraproduktiv. Denn wenn hier die Planung zu sehr ins Detail geht, dann kostet das einerseits viel Energie und Zeit. Und andererseits macht es unflexibel, weil die Freiräume für Improvisation fehlen und keine Zeit da ist, auf die Bedürfnisse des Publikums zu hören und zu reagieren. Perfektionismus ist eben nicht Perfektion!

Fazit

Anna sagt: Das Ausmaß der Vorbereitung orientiert sich an zwei Aspekten:

  1. Deine Zielsetzung
  2. Deine Erfahrung, Dein Können und Dein Wissen

Klar: Je weniger Du weißt und kannst, desto mehr wirst Du vorbereiten und üben müssen.

Und je mehr Erfahrung Du hast, je mehr aktives Wissen Dir zur Verfügung steht, desto souveräner und flexibler kannst Du auf der Bühne agieren und auf das eingehen, was Deine Zuschauer brauchen. Hier würde Dich eine perfektionistische Vorbereitung behindern und Deine Performance verschlechtern.

Habe Mut zum Risiko! Denn eine gewisse Fehler-Toleranz gibt Dir sogar die Möglichkeit, etwas Neues zu wagen und auszuprobieren. Und das ist oft die entscheidende Zutat für brillante und exzellente Präsentationen.

Hilfreiche Links

Mach mit! LinkedIn-Gruppe „exzellent präsentieren“. Stell uns Deine Fragen oder tausche Dich mit anderen Gruppenmitgliedern aus.

Triff uns persönlich: Live-Auftritte, Vorträge und Konferenzen.

Kostenloser Info-Service: Verpasse keine Episode von „exzellent präsentieren“ und erhalte ergänzende Informationen zu unseren Themen.

Credits

Episoden-Bild: Glenn Carstens-Peters, Unsplash.

Unsere Portrait-Fotos: Nina Grützmacher.

Musik: „Endless Possibilities“ von Peter McIsaac Music (PremiumBeat).

Jetzt den Podcast abonnieren:


 Spotify

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar. Es kann jedoch eine Weile dauern, bis er hier angezeigt wird, da wir jeden Kommentar manuell freigeben. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Datenschutz: Zusätzlich zu Ihren Angaben werden die IP-Adresse, die Browserkennung und die Uhrzeit gespeichert. Sobald wir Ihren Kommentar freigeben, werden die IP-Adresse und die Browserkennung wieder aus der WordPress-Datenbank gelöscht. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.