Suche
Suche Menü
Drei Methoden, die deine Präsentation sofort verbessern

EP090 Deep Dive: Drei Methoden, die deine Präsentation sofort verbessern

Hörerservice Abonnieren

Premiere: Unser erster Deep Dive!
Ab jetzt immer im Wechsel mit den normalen Episoden, sodass du uns nun jede Woche donnerstags hören kannst.

In diesem Deep Dive stellt PC’L drei Methoden in PowerPoint vor, die dir eine elegante und flexible Kontrolle ermöglichen.
Wenn du magst, dann starte PowerPoint, damit du beim Hören direkt alles ausprobieren kannst.

Das Problem mit den Folien im Anhang

Hast du schon mal eine Präsentation erlebt, in der der Präsentierende eine ganz bestimmte Folie aus dem Anhang zeigen wollte?
Normalerweise geht es so vonstatten: Die Präsentation wird unterbrochen und dann wird – für alle Zuschauer sichtbar – im Bearbeitungsmodus von PowerPoint durch die Folien geblättert, bis irgendwann der Anhang kommt. Wenn der Präsentierende im Stress ist, kann das eine Weile dauern und auch zu Fehlern führen.

Und wie wird dann die gewünschte Folie aus dem Anhang groß und bildschirmfüllend angezeigt? Spätestens hier erkennt man, wie souverän der Vortragende PowerPoint beherrscht.

Ja, und wenn der Exkurs dann zu Ende ist, wie verdammt noch mal kommt man dann wieder zu der Folie, wo der Vortrag unterbrochen wurde?

Das alles kann zu einem peinlichen Vorgang werden. Das Schlimmste ist aber: Der Präsentierende hat nicht mehr die Kontrolle – und seine Souveränität, also seine Hoheit über das Präsentationsthema, leidet.

Damit dir das nicht passiert, kommen jetzt die drei versprochenen Methoden:

  1. Die erste ist eine Taste, die versteckte Folien einblenden kann,
  2. die zweite Methode beschreibt die sog. Hyperlinks, mit denen du gezielt zu bestimmten Folien springen kannst
  3. und die dritte Methode ist eine besondere Variante eines Hyperlinks, eine „Aktion“, mit der du dorthin zurückspringst, wo du den normalen Verlauf der Präsentation zuvor unterbrochen hattest.

Die drei Methoden in Stichworten

  • Taste „H“ – zwei Folien nacheinander, die zweite Folie ist ausgeblendet. Wenn du die erste Folie präsentierst, kannst du bei Bedarf mit einem Druck auf die Taste „H“ die zweite Folie zeigen, obwohl sie ausgeblendet ist.
  • Hyperlink – auf der Folie, die den Hyperlink enthalten soll, eine Form, zum Beispiel ein Rechteck, einfügen. Rechtsklick auf das Rechteck und im Kontextmenü „Link“ wählen. Danach im Fenster in der linken Spalte „Aktuelles Dokument“ auswählen und dann in der Liste die Folie aussuchen, auf die der Link verweisen soll. Mit „OK“ bestätigen.
  • Aktion „Zuletzt angesehene Folie“ – eine Form einfügen und einmal anklicken, sodass sie ausgewählt ist. Dann im Menü Einfügen > Links > Aktion wählen. Im Fenster bei „Hyperlink zu:“ in der Liste „Zuletzt angesehene Folie“ auswählen und mit „OK“ bestätigen.

Möchtest du ein ausführliches „How-to“ zu diesem Deep Dive als PDF erwerben, dann schreib uns. PC’L hat da was vorbereitet …

Zusammengefasst (Merke, merke!)

  1. PowerPoint kann superelegant sein und dich in deiner Souveränität unterstützen.
  2. Und das ist einfach. Du musst vielleicht ein bisschen üben … und dann klappt das!
  3. Es ist wichtig, dir vorher Gedanken zu machen, vor wem du präsentierst und mit wem du da redest und was du erreichen möchtest. Nur dann weißt du vorher, wann du so cooles Zeug wie Hyperlinks einsetzen könntest.

Viel Spaß beim Hören!

Möchtest du dich selbst oder dein Team weiterentwickeln?

Klasse, dann sag uns doch, wo genau du weitermachen möchtest:

  • Kommunizieren aus dem Homeoffice
  • Führen, auch online
  • Präsentieren, live oder digital

Kontakt: exzellent-praesentieren.de/konta…

Mehr von uns

Credits

Episoden-Bild: Jonas Allert, Unsplash.

Unsere Portrait-Fotos: Nina Grützmacher.

Podcast-Postproduktion, seit Januar 2021: Dirk Kuckertz, Tonwerk Eschweiler.

Musik, ab 31.12.2020: „Funky Illusion“ von Pavlo Butorin (PremiumBeat),
bis 17.12.2020: „Endless Possibilities“ von Peter McIsaac Music (PremiumBeat).

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar. Es kann jedoch eine Weile dauern, bis er hier angezeigt wird, da wir jeden Kommentar manuell freigeben. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Datenschutz: Zusätzlich zu Ihren Angaben werden die IP-Adresse, die Browserkennung und die Uhrzeit gespeichert. Sobald wir Ihren Kommentar freigeben, werden die IP-Adresse und die Browserkennung wieder aus der WordPress-Datenbank gelöscht. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.