Suche
  • Anna Momber-Heers (0152) 266 44 888
  • Peter Claus Lamprecht (040) 3287 1365
Suche Menü
Stimmt das? Die Merkel-Raute geht gar nicht!

EP048 Stimmt das? Die Merkel-Raute geht gar nicht!

Jeder kennt die Merkel-Raute: Diese Ruheposition der Hände ist zu einem Markenzeichen von Angela Merkel geworden. Und weil das so ist, raten wir Euch, auf diese Handgeste zu verzichten. Macht es einfach nicht! Jeder, der Euch mit der Handraute sieht, denkt sofort an „Merkel“ und ist nicht bei Euch und Eurer Sache.

Darüber hinaus macht Euch bitte keine Gedanken, was Ihr mit Euren Händen anstellt, während Ihr präsentiert. Denn wenn Ihr wisst, was Ihr sagen wollt, dann machen Eure Hände automatisch das Richtige: sie unterstreichen das, was Ihr sagt.
Auf der anderen Seite stimmt auch, dass Aufregung, Lampenfieber und Unsicherheit auch Einfluss auf Eure Gestik haben. Deshalb ist es eine gute Idee, eine ausdrucksstarke Gestik zu üben. Aber auf keinen Fall, um bestimmte Bewegungen anzutrainieren oder auswendig zu lernen, sondern um Euch ein gutes Körpergefühl zu geben und Eure Ausdrucksstärke zu verinnerlichen.

Anna hat ein paar Tipps aufgeschrieben, die Euch beim Üben helfen werden:

Übungstipps für ausdrucksstarke Hände

  • Versuche ab jetzt in alltäglichen Situationen und Gesprächen, Deine Hände ins Spiel zu bringen. Probiere Dich aus. Übertreibe auch mal! Dann kannst Du auch in der stressigen Situation eines Vortrages oder einer Präsentation leichter darauf zurückgreifen.
  • Nimm mit Deinen Händen Raum ein. Lass Luft unter die Arme, damit sie nicht am Körper kleben. Agiere nicht nur nach vorn, sondern auch bewusst nach rechts oder links.
  • Besonders bei Worten, die Du unterstreichen möchtest, setze Deine Hände ein! Du kannst übrigens Deine Hände auch einzeln einsetzen, also mal die linke und mal die rechte, nicht immer beide zusammen.

Bonus-Tipp für den Vortrag:

  • Mach Dir keinen Kopf wegen Deiner Hände! Denk während Deines Vortrages NUR an Deinen Inhalt. Du wirst sehen, Deine Hände funktionieren dann ganz automatisch als Ausdrucksverstärker.

Shownotes

In Episode 16 haben wir schon einmal über „verbotene“ Gesten gesprochen: Bestimmte Gesten sind ein No-Go? Darin sprechen wir etwas ausführlicher über die unsägliche „neutrale Zone“ und über das einzige Gesetz, das hier zählt: „Body follows mind, and mind follows body.“

Hast Du Fragen zu dieser Episode? Oder bist Du ganz anderer Meinung als wir? Dann werde Mitglied unserer LinkedIn-Gruppe „exzellent präsentieren“. Du findest dort auch ergänzende Dokumente zum Download und weitere Tipps von uns.

Hilfreiche Links

Neu! LinkedIn-Gruppe „exzellent präsentieren“. Stell uns Deine Fragen oder tausche Dich mit anderen Gruppenmitgliedern aus.

Triff uns persönlich: Live-Auftritte, Vorträge und Konferenzen.

Kostenloser Info-Service: Verpasse keine Episode von „exzellent präsentieren“ und erhalte ergänzende Informationen zu unseren Themen.

Credits

Foto von Angela Merkels Händen: Armin Linnartz.

Unsere Portrait-Fotos: Nina Grützmacher.

Musik: „Endless Possibilities“ von Peter McIsaac Music (PremiumBeat).

Jetzt den Podcast abonnieren:


 Spotify

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar. Es kann jedoch eine Weile dauern, bis er hier angezeigt wird, da wir jeden Kommentar manuell freigeben. Wir behalten uns vor, unpassende Kommentare zu löschen. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Datenschutz: Zusätzlich zu Ihren Angaben werden die IP-Adresse, die Browserkennung und die Uhrzeit gespeichert. Sobald wir Ihren Kommentar freigeben, werden die IP-Adresse und die Browserkennung wieder aus der WordPress-Datenbank gelöscht. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.